...auf den Spuren der Mayas
...auf den Spuren der Mayas

Tzolkin

Die Zeichen (Kin) des Mayakalender und meine Interpretation

Tzolkin Geburtsblatt und Jahresblatt 113.- Euro

Roter Drache Imix (imiisch):

Himmelsrichtung Osten - alle Roten Zeichen

Die Kraft der Schöpfung - Gebäre und erschaffe

Hält schützend die Hand über neue Vorhaben, kann impulsiv und unbeherscht sein. Gut um neue Projekte zu beginnen.

 

Wie empfindlich ist die Seele nur,
beobachtet dabei doch einfach die Natur.
Jeder Schritt ein Zerstörungswerk,
verletzende Worte - wie ein unüberwindbarer Berg.
Warum tut der Mensch sich weh,
obwohl ich das Leid, wenn ich will doch seh.
Die Augen ein stummer Hilferuf,
wo ich doch nur nach der Nähe such.
Die Mutter die alles versteht und mitfühlt,
die das Außen nach Innen und das Inne nach Außen herauswühlt,
die sieht , hofft und bangt mit allem was ist,
weil sie erkennt wer du in deinem Inneren bist.
Nur sie hat dich geboren, gezeugt und beweint,
es immer ganz ehrlich und echt gemeint.
Hat geseugt, Kraft geschenkt und los gelassen,
damit wir lernen die Welt allein zu erfassen.
Läßt Erfahrungen machen beobachtet das Leben,
und gibt für alles Liebe und Segen.
Und wir wie Danken wir es Ihr,
Welche Worte ich benutze - ich hoffe sie vergibt sie mir
welche Taten ich begehe - ich bitte - vergebe mir
welche Gedanken ich habe - verzeihe mir.
All die Liebe gibt sie mir bedingungslos,
Bewahre ich sie , gebe sie weiter, dann werde ich groß.
-----
Ich bin die Mutter von allem was ist
weil aus mir alles erwachsen ist
Durch den Fluß gereinigt, gebahr ich die Welt
Legte mich unters Himmelszelt
Lehnt euch an laßt euch tragen
Ich werde mit meinem Leben euch Schutz gewähren
Ich benenne die Angst für euch wie ein Spiegel
Die Macht zerbricht es zerbricht ein Siegel
Ich rufe den Wind er verbreitet die Nachricht
Aus der Nacht erscheint das Sonnenlicht
Der Weg ist gegangen die geburt ist erfolgt
Das Licht erscheint wie strahlendes Gold
Ich nähre und beschütze, vertraue und lasse los
Denn meine Liebe kommt aus meinem Schoß
Ich bin schön bin Mutter bin Frau
Willst du mich erkennen schließ die Augen und schau

Weißer Wind Ik:

Himmelsrichtung Norden - alle weißen Zeichen

Die Kraft des Geistes der Kommunikation

Kommunizieren mit allem was dich umgibt

Reinigung und Entlastung, Geist des Atems Spiritualität, Offenheit und Weite, auch Schutzgottheit für Haustiere

 

Nackt gebe ich mich hin,
dem Atem Gottes der ich bin.
Überwinde Grenzen und schau in jede Ecke,
wie der Wind der schaut über jede Hecke.
Grenzenlos, mal sanft, mal kraftvoll, mal haltlos,
die Bäume wiegend wie in Mutters Schoß.
Gib ab, mach Platz, räum auf was von dir will,
breite die Arme aus und sei einfach mal still.
Laß sterben, doch verzaubere wo es zu Leben gilt,
bei den Schwachen sei einfach mal mild.
Bei den Starken, pluster Dich nicht auf,
lächel oder Lache aus vollem Bauch.
Bedingungslosigkeit ist hier gefragt,
jedes unüberlegte Wort und Du hast versagt.
Jede Energie die Kraft kostet - vertane Zeit,
lausche dem Wind und Du bist eingeweiht.

Schwarze Nacht Akbal

Himmelsrichtung Westen - alle shwarzen Zeichen

Die Kraft der Idee und Intuition

Lebe deinen Traum

Regeneration, Erholung aber auch Disziplin, hier können Konflikte gelöst werden

 

Was ist - wenn da Nichts ist?
Wenn da nichts außer Du bist
Wenn dises Sein einfach sein ist.
Du in Dir und alles in Dir ist.
Das Außen ein Spiegel, des eigenen Seins ist.
Wenn die Dunkelheit dein Licht erleuchtet, das Licht schwindet - was kein Dunkel bedeutet.
Hineinfühlen auch ein fallenlassen ist,
wenn Du Normen, Be-, Verurteilen und Sicherheiten vergisst.
Dich erinnerst an die Nacht,
die Stille, die dich bewacht.
Der Mond der reinigt und den Frieden gewährt,
die Augen der Seele, die Dir Tiefe beschert.
Wenn die Illusionen schwinden,
die Dinge die dich binden.
Wie der Adler der fliegt,
sich im Sturme wiegt.
Wenn Fesseln sich lösen wollen,
die Lasten von Deinen Schultern rollen.
Du in den tiefen See deiner Erkenntnis tauchst,
die Nacht dir neues Leben einhaucht.
Erwachst du neu, spielerisch wie die Sonne jeden Tag
und es kann sein ,dass das was die Nacht noch verbarg,
sich am Tage schon zeigen will,
dann sei ruhig und höre still.

 

Intuition vertrauend

auf sich selbst bauend

den Schatten achten

als einen teil von sich erkennen

sich stellen kein davon rennen

Hinschauen hineinfühlen und achtsam sein

beide Seiten integrieren

den Augenblick einfrieren

wenn die Angst genützt und als Schild benutzt

der Liebe weicht

wird alles leicht

beide Seiten kämpfen nur auf meinen Befehl

wenn ich bewusst die Stille wähl

können alle Dinge exestieren

nebeneinander sich arangieren

Gelber Samen Kan (Kaan)

Himmelsrichtung Süden - alle gelben Zeichen

Die Kraft des Erblühens und die ordnende Kraft des Wachstums

Entwickle und sähe aus

Führer und Befreier, unterstützt dynamische wachsene Prozesse, Vergangenheit in das Jetzt integrieren

 

Aussähen in der Dualität

verschwommen aus der Realität

der Intuition vertrauen

auf das Erblühen bauen

unwichtig was auch immer hier keimt

es ist alle Zeit gut mit uns gemeint

Für auch wen die Ernte ist

bleib du, sei einfach was auch immer du bist

lasse los das wollen

das ewige sollen

sei einfach und genieße das Erblühen

lass dich stets berühren

 

Rote Schlange CHICCHAN, (tschik'tschan):

Die Kraft des Lebens- und Urkraft

Die Kraft des Selbstheilens des Rückzugs und der gelebten Sexualität

Lebe dich in all deinem Sein

Göttin des Wassers, Verwandlung und Zauber, schenkt Charisma und Energie, fördert partnerschaftliche Verbindung, Gelassenheit, Anpassung, Demut und Dankbarkeit, sehr spirituell, verkörpert auch die Kundalinikraft

 

Wir rufen die Schlange: Möge Sie sich mit uns vereinen in dieser Nacht
Schauen wir Sie an und lassen diese Kraft
in uns eindringen - spüren wir Sie in uns - ganz und gar
wie Sie durch uns hinaufwandert - nehmen wir sie in der Wirbelsäule wahr

Allein sein wollen,
sich vereinen wollen.
Warum sind 2 denn nicht genug?
Verlorene Zeit - wie ein Betrug.
Jede Sekunde teilen,
ineinander verweilen.
Warum sind wir füreinander bestimmt?
Vielleicht weil der eine durch den anderen gewinnt,
ein geglaubtes verloren gegangenes Stück kehrt zurück
und damit das vermeindliche Glück.
Dabei haben wir es nie verloren
nur einStück weit eingefroren.
Vergessen auf Eis gelegt suzusagen,
erwärmen wir es und es wird uns tragen,
in uns und mit uns vereinen ist hier gefragt,
liebend bejahen ist angesagt.
Trennung ist hier nur Illusion,
Einsamkeit nur blanker Hohn.
Wie kann die Seele einsam sein,
vielleicht fühlt der Mensch sich mal allein.
Die Seele weiß um ihre Verbundenheit
Erkennen wir auch -folgen den Zeichen der Zeit

Heilung breitet sich aus und Ruhe kehrt ein,
Häutung läßt uns verletzlicher Sein.

 

 

 

Weißer Weltenüberbrücker CIMI:

Die Kraft des Todes

Lasse los was nicht mehr zu dir gehört

Gott des Mondes, der Umwandlung, Erleichterung vom Grobstofflichen zum Feinstofflichen, Sanftmut, Zufriedenheit. Regelt materielle Dinge. Guter Therapiebeginn, um Gesundheit beten.

 

Schwarze Hand MANIK:

Kraft der Vollendung und der Heilung

Vollende was du beginnst und vervollkommene/heile es

Gott der Jagd, Kraft und Schnelligkeit, vermittelt Kraft uund Vertrauen in die Schöpfung, Erfolg und Bescheidenheit

 

Heilung ist hier angesagt, auch Träume könnten sein,
wenn dem so ist dann horch hinein.
Ergib Dich dem Prozess der Heilung,
Überwinde das Gefühl der Teilung.
Alles was begrenzt - das lasse los,
alles was dir klein erscheint - ist in Wirklichkeit vielleicht groß.
Wenn Du was korrigieren willst lege hier Hand an,
frage erst garnicht nach dem Wie und dem Wann.
Tuhe es hier und Jetzt, denn heute bist Du mit allen vernetzt.
Lass Dich ein und lasse los,
laß dich Fallen in des Heilungs Schoß,
handhabe alles was zu händeln ist,
spür hinein und sei was oder wer Du bist.
Vertraue Deinen Träumen folge der Spur,
Vergesse Wörter wie - Kein, Wenig und Nur
Du schaffst die Fülle, nur Du allein,
halte Deine Worte ,Taten und Gedanken rein,
so hilft Dir die Hand alles zu erschaffen,
lass die Liebe hinaus, begrabe die Waffen.
Hört hin und erschafft euch ein neuses Leben,
Ihr müßt euch nur ein Stück weit bewegen.

Gelber Stern LAMAT:

Kraft der Anmut, Kunst, Eleganz, Schönheit und der Harmoniesierung

Erstrahle und harmonisiere

Glückszeichen,Leichtigkeit des Seins, glückliche Momente, Lamat macht das Leben "leichter"

 

Wenn Du Schönheit slbst in kleinen Dingen erkennst,
wenn Du mal anhälst und nicht mit den anderen um die Wette rennst,
die Zweifel mal loslässt, in die Vollkommenheit gehst,
das Vertrauen wie einen Samen aussähst.
Kannst du dich in Lamat hineinfühlen,
Deine Verletzungen einfach auskühlen.
Hier wirst Du von Außen reich beschenkt,
hier die Schönheit, Harmonie, die Anmut in dein Leben gelenkt.
Schau Dich an wie wie wunderschön Du bist,
fühl Dich in der Tiefe deiner Seele geküsst.
Gott hat nur Lichter erschaffen,
wir sollten anfangen diese Gnade zu erfassen.
Lamat hat hier die Führung übernommen,
lassen wir doch ihre Vollendung bei uns ankommen.
Zieht hinaus und seit Schön - fühlt euch hinein
seht die Schönheit in jedem Detail - in jedem Sein
Vollendung breitet sich aus und Vollkommenheit kehrt ein,
Vollendung - Harmonie in unserem ganzes Sein.

Roter Mond muluc:

Die Kraft der Reinigung, der Läuterung und der Wiedererinnerung

Nutze die reinigende Kraft des Wassers, erinnere dich

Gott des Feuers und der Zeit,fördert Phantasie und Emotionalität, kann Zwiespältig sein "Wasser - Feuer" Selbstreinigung, Selbstfindung, kann Harmonisieren

 

Weißer Hund OC:

Die Kraft deines Herzens, die Kraft der emotionalen Liebe

Liebe alles

Gott der Sexualität, Fruchtbarkeit und Treue. Ausdauer, Anhänglichkeit, Durchhaltevermögen. Fördert Herzensangelegenheiten, Tag für Partnerschaften

 

Ich hab ein zärtliches Gefühl
wie eine Schneeflocke zart und kühl
sie dringt in eine Pore und breitet sich aus
transformiert in einen Funken will nur noch raus
bleibt da und ist doch fort in einem Augenaufschlag,
oh was für eine Beendigung vom Tag
Die Nacht die zur Vereinigung besinnt
spielerisch , intuitiv wie ein Kind
Teilen und doch ganz bei sich sein
ganz eins - ganz mein - ganz rein........
Unendliche Liebe ohne Wertigkeit
Ganz im Jetzt ganz in der Unendlichkeit
Verweilst.......kommst an............Stück um Stück
Läufst nicht mehr hinterher, verweilst im Glück
Tanz mit mir mein Freund, meine Freundin , mein Bruder, meine Schwester, mein Ich
und jeder, ja wirklich jeder bleibt dabei bei sich.........
ich hab ein zärtliches Gefühl.....................

 

Geben ohne Bedingungen

auf Grund von Schwingungen

gefühlte Herzensenergie

im Einklang mit deinem CHI

das Ego abgelegt bedingungslos

getragen wie in Mutters Schoß

die Botschaft lauschend

von Gefühl berauschend

geben wie nehmen als Einheit erkennen

Dankend die Demut benennen

 

 

Schwarzer Affe CHUEN (tschuèn):
Kraft des göttlichen Spielens und der Unschuld

Spiele leicht wie ein göttliches Kind

Weber der Zeit und Gott der Blumen, kretiv und künstlerisch, Tage der Ideen und Kreationen

 

Gelber Mensch EB:

Kraft des freien Willens

Werde ein Meister der Materie, ein Meister der Polarität

Langlebigkeit und Gesundheit, zukunftsorientiert. Gott der Medizin, es geht um Wohlbefinden persönlich wie auch familiär, Helfer in Notlagen

 

Ein tiefes Sehnen
nach ausdehnen
dabei sein wollen
gefallen sollen
wahrgenommen sein
Ich bin Dein
Möchte gesehen werden
Hier auf Erden
Der Himmel hat mich längst erkannt
mich aus seinem Dasein einst verbannt
oder ausgeliehen würden jene sagen
mich dürft ihr dabei kaum dazu fragen
denn hier verfolgt mich Einsamkeit
Fühle mich gefangen in Dualität und Zeit
Habe die göttliche Liebe in mir
und doch verlangt es hier auf Erden nach Dir
möchte mich selbst annehmen
mich in starken Armen wähnen
als Frau die Weiblichkeit erwecken
Nackt daliegen ohne mich zu decken

Roter Himmelswanderer BEN:

Kraft der Zeit und des Raumreisenden

Überwinde Zeit und Raum

Gott der Kinder aber auch Gott der Finsternis, Autorität, Disziplin, Kompetenz, mehrt die Erkenntnisse des Lebens, ein Tag der Struktur, Kraft, Tiefe und Heiligkeit

Weißer Magier / Jaguar IX (iisch):
Kraft der Zeitlosigkeit

Erspüre sehr sensibel und empfänglich das gesamte Spektrum deiner Wahrnehmungen

Göttin der Liebe, intelligent, feinfühlig, fördert die mediale Begabung, Tag der Einkehr und der Meditation, zum Kontakt mit dem inneren Wesenskern, Liebe das innere Ich, die Seele, sich selbst finden, von sich verzaubert werden

 

Bring mich zurück zu den Sternen
laß mich heimkehren dorthin wo wir schon waren
Bitte nehme mich mit weit weg von hier
Bedingungslos folge ich Dir
Ich komme nach Hause zu Dir zu Mir
In weit entfernte Welten ohne Hass, Hast oder Gier
Keine Seele ohne Licht so klar
Alles Eins wunderbar wahr
Ein Teil von allem oder alles in einem
will nie mehr weinen
den Schmerz ertragen
mich in neue Welten wagen
sag mir du liebst mich
Ich lausche und berühr dich
Bring mich zurück in die Nacht
ganz schnell ganz vorsichtig und sacht
verzauber mich
Ich liebe Dich - Mich

 

Schwarzer Adler MEN:
Kraft der Vision

Verändere Deine Perspektive

Gott der Kaufleute und Handelstreibenden, Handel Tausch, Erfolg, Übersicht, Neue Perspektieven, objektiver Blick, scharfer Verstand

 

Wenn ich den Blick schweifen lasse
erkenne ich die Dinge in der kleinsten Gasse
doch änder ich die Perspektive und schau aus weiter Ferne
erscheinen Dinge, Gefühle anders und wenn ich dann lerne
mit allen Sinnen neu zu schaun
Erscheinen einst "wichtige" Dinge eher wie ein Traum
Das Herz kann trügerisch hier Dinge größer erscheinen lassen
Gefühle wie Trauer, Lieben, Hassen
erscheinen in dem einen Augenblick
verschwinden aus der Höhe Stück um Stück
Versuche ich alles in einem zu erfassen
Ein Stück weit sich selbst und andere zu belassen
Vielleicht bringt dann schon ein neuer Tag
hervor was vorher das Dunkel noch verbarg
So nehme ich eine neue Perspektive an
flieg hinauf, frag nicht nach dem Warum und dem Wann?
Bin im Jetzt, stiller Beobachter, schau einfach nur hin
Gib dem Augenblick Kraft, gib dem Ganzen einen Sinn

 

Gelber Krieger CIB (kiib):

Kraft der Angstlosigkeit und Intelligenz

Kämpfe für etwas , setze dich ein

Entwicklung der Seele, Förderung des feinstofflichen, Weisheit, Tiefsinnigkeit des Lebens, Verbindung zum kosmischen, Tag für Erlösungen des irdischen Karmas und Reinheit der Seele

 

Ich bin schön so wie ich bin
alle sind schön, alles ist schön, hat seinen Sinn
Wichtig ist nur der Augenblick im Sein
Sei ein Gefäß laß es in dich hinein
Wir sind Diener, Krieger des Lichts
Alles in Allem, alles im Nichts
Ich bin wie ein Kind unschuldig und wahr
Im Augenblick der Natur unendlich nah
Allmächtiger Schöpfer allen Seins
Kein Unser, Kein meins, Kein Deins
Nur Gast und doch voller Freude und Liebe
Legt ab eure Egos und Triebe
Vernetzt euch neu und nehmt alles an
Fragt niemals mehr nachdem Warum und den Wann
Ankommen, Sei ein einziges Ich bin
Erfasst die Illusion erkennt den Sinn
Erkunde den Raum und erst dann
ohne wollen für einen Herzschlag lang
Komme an bei dir
Komme an bei Wir
Illusionen des getrennt Sein schwinden
Alte Versprechen, Schnüre die uns binden
Spüre hinein und spüre hinaus sei wachsam und echt
Lass los be-verurteilen, es gibt kein Recht
Gib dich hin überwinde die Schranken
atehe fest auf der Erde nur dein Ego läßt dich wanken
gib dich hin mit all deiner Liebe die in dir wohnt
du wirst dafür sehr reich belohnt
denn alles was du gibst kehrt zu dir zurück
In einem Bruchteil einer Sekunde im nächsten Augenblick

Rote Erde CABAN:

Die Kraft der Navigation und Synkronisation

Nutze die Kraft der Erde

Struktur, Pragmatismus, fördert mentale Stärke, kann Erdbeben verursachen Dinge erschüttern lassen, begünstigt persönliche und familiäre Strukturen, behält einen klaren Kopf

 

Text aus Yaxchilan
Ich danke der Mutter dem Wind und den Ahnen
Sie hat uns gerufen und wir wir kamen
Hier an diesen heiligen Ort
Das Geburtswasser vom Usumacinta trug und fast fort
Doch nun sind wir hier neu geboren
Haben Sinnesorgane: Hört hin ihr Ohren
Ihr Gedanken, seit rein und klar
Ihr Münder, sprecht von nun an wahr
Ihr Gefühle, zeigt ihr uns den Weg
Ihr Naturgeister, baut ihr uns bitte einen Steg
Um zwischen den Welten zu wandeln
Ihr Menschen solltet alles achtungsvoll behandeln
Ruhe und Klarheit bricht ein
Laßt euch hier erneuern, bleibt absolut rein

 

Ich mache mich auf den Weg Schritt für Schritt

Fühle mich im Außen und Innen verbunden

Trage alle meine Ebenen mit mir mit

möchte meine Möglichkeiten im Jetzt erkunden

Schaue mich um und begegne den Spiegeln

Gefühle balancieren ein aufwiegeln

Ein Teil der anderen sein wollen

Ein wollen, einlassen, ein sollen

Mich spüren ohne dem anderen näher zu sein

Teile erkennen wachsen in die Erde hinein

Reinigung ankommen in mir wachsen lassen

Natur Natürlichkeit neu erfassen

Die Blume ist schön ganz natürlich wird sie von der Erde genährt

von der Umgebung wird ihr Schutz und Nahrung gewährt

Bewusstes handeln darf hier sein

In der Dualität in Dein , in Mein

Die Dualität zu Überwinden

wie das pellen von begrenzenden Rinden

Erweitern ausdehnen und doch bei mir sein

Ganz klar, ganz verbunden ganz rein 

Weißer Spiegel ETZNAAB:

Die Kraft der Selbsterkenntnis und der Reflektion

Sei ein Spiegel

Wähle einen neuen Weg und gehe erste Schritte, Gott der Struktur und Ordnung, schaue an und integriere

 

Ich lausche mit dem Herz und fühle mich verbunden
Ich habe dich - mich in der Unendlichkeit gefunden
Die Ferne erscheint als iIlusion erkannt
Ängste, Festhalten durch Gesang verbannt
Bin wieder da
Bin ganz klar
Mein lauschendes Herz ist bei dir
und gleichzeitig lauschend bei mir
Nichts geht verloren
wir sind auserkoren
zu sein zu sein - Auf Sein
ankommen - Hier Sein
Wärme durchstrahlt mich fühlt sich eins mit dir
und doch so sehr bei mir
Ich bin du mein Freund mein Geliebter mein Bruder
Ab heute übernehme ich wieder selbst das Ruder
doch ich bin so dankbar für die gemeinsame Reise
auf eine zärtliche ruhige sanfte Weise
Jede Verletzung war wie eine eigene Wunde
jedes unachtsame Wort aus meinem Munde
wie ein Schmerz an der eigenen Seele so tief
wie wunderbar das wenn immer ich dich rief
hast du meinen Ruf vernommen
bist zu mir gekommen
Irgendwann mein Freund laß ich dich wieder gehen
wir werden uns im Universum wiedersehen
Danke an ein Mich und an ein Dich
in göttlicher Liebe erkenne ich dich
du bist mein Spiegel im kosmischen Licht
du gibst der Bedingungslosigkeit neues Gewicht

 

Schau in den Spiegel ganz und gar

was ist hier Trugbild was ist wahr?

Erkenne liebe nehme dich an

Handel jetzt frag nie nach dem wann

Nehme an lege ab was es abzulegen gilt

Lächel wenn dir nicht gefällt was du siehst einfach mild

Gefühle sind wie Wetter wechselhaft

nehme alles an und komm in deine Kraft

Erkenne den Geist vertraue ihm ganz

umhülle dich mit göttlichem  Glanz

 

Schwarzer Sturm CAUAC (kau'ak):

Kraft der Transformierenden Energie und die Kraft der Selbsterneuerung

Nutze die Kraft des Sturmes um dich zu erneuern

Energie der Jugend und des Enthusiasmus und des Reisens, Sammler des Wissens und der Weisheit, der Erfahrungen der Welt und jedes Einzelnen. Gott der Sonne und der Kraft, der Krieger, gegelmäßiger Neubegin durch Sturm und Regen - also Reinigung. Aufmachen zu neuen Ufern und neuem Sein.

 

Gelbe Sonne AHAU:

Die Kraft der kosmischen Liebe und Erleuchtung

Strahle

Göttin der Blume und Hüterin des Lichts, Romantik und Kunst, die Kreativität wird hier gefördert. Licht auf die Erde bringen, mache einen finalen Schritt......

 

Tiefste Wärme und ein Strahlen was Dein Herz erwärmt,
ohne Licht wäre hier Dein Herz verhärmt.
Hier bedarf es keiner Worte - nur den tiefsten Respekt.
Weil eine Berührung - nur Eine - Deine Seele erweckt,
Traurigkeit und Stille und das Gefühl des All-Eins-Seins breiten sich aus,
das Dunkle hat hier nur das Bedürfnis nach RAUS.
Der Schatten entsteht - will weglaufen,
als könnten wir ihn nicht mehr gebrauchen.
Aber Nein, nur beleuchtet will er wohl sein
angenommen, geliebt - absolut rein.
Denn all das will die Sonne uns zeigen,
will mit uns nackt tanzen ihren Reigen,
das Mensch sein, das Glück und Gottes Licht,
schaun wir hin und erkennen - ein neues Gesicht.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gabriele Beyer